Live Chat

Seit 49 Jahren gibt es am Maristenkolleg in Mindelheim eine Marionettenbühne, die 1966 von Gymnasiallehrer Egon Stähler gegründet und mit viel Liebe 25 Jahre bis 1991 geführt wurde. Seit 24 Jahren leitet Götz Hehr, Realschullehrer am Maristenkolleg, die Bühne erfolgreich. Bisher gab es fast jedes Jahr eine Aufführung, wobei das Spektrum breit gestreut ist - von einfachen Märchen ("Der kleine Muck") bis hin zu Literaturadaptionen ("Das Gespenst von Canterville"; "Der kleine Prinz"). Bemerkenswert ist, dass dabei alles in eigener Regie und Arbeit realisiert wird: Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums und der Realschule von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe bilden das Spielerteam, das in seinen wöchentlich Treffpunkten die neuen Stücke vorbereitet, die Figuren und Kulissen selbst fertigt, Licht und Ton in eigener Regie beherrscht und eine homogene, heitere und einsatzfreudige Gruppe bildet. Zu den Aufführungen, die nicht nur für Schüler des Maristenkollegs, sondern ebenso für auswärtige Schulen und Kindergärten, aber auch für die allgemeine Öffentlichkeit veranstaltet werden, kommen pro Saison etwa 3000 Besucher. Für Mindelheim und Umgebung ist das Marionettentheater inzwischen eine feste kulturelle Einrichtung geworden, die den Ruf des Maristenkollegs unterstreicht.

Als nächstes spielen wir:

Max & Moritz

Maristenkolleg Mindelheim

Besucherzähler

Facebook   LiveZilla Live Chat Software